5 Dinge, die jeder Heimwerker selbst erledigen kann

Silikondichtung erneuern
Foto: mkuchina / depositphotos.com

Nicht immer muss ein Profi her. Denn Profis kosten Geld, und das nicht selten wenig. Es gibt tatsächlich einige Dinge, die zu Hause selbst erledigt werden können, auch wenn die eigenen handwerklichen Kenntnisse stark eingeschränkt sind. Selbst Laien können also viele Arbeiten selbständig durchführen, ohne zu hohe Handwerkerkosten fürchten zu müssen. Welche 5 Dinge das sind, erfahren Sie im folgenden Artikel. 

Das Entlüften der Heizung

Will eine Heizung entlüftet werden, so gehört dies zu den Dingen, für die kein Handwerker gerufen werden muss. Gerade in den ersten Tagen, wenn die Heizperioden beginnen, neigen einige Heizungen dazu, Geräusche zu produzieren oder Störungen an den Tag zu legen. So ist es keine Seltenheit, dass die Heizung einfach nicht richtig warm werden will. Dieses Problem lässt sich einfach mittels eines Entlüftungsschlüssels und einer Tasse lösen.

Die Umwälzpumpe der Heizung wird zu diesem Zweck zunächst ausgeschaltet und anschließend eine Stunde abwarten. Dann das Thermostat hochdrehen, bis es die höchste Stufe erreicht ha.t Anschließend kann der Heizkörper  beginnend am tiefst gelegenen entlüftet werden. Zu diesem Zweck lediglich oben rechts oder links die Entlüfterschraube ausfindig machen und eine Tasse darunter halten. Mit dem Entlüftungsschlüssel die Schraube gegen den Uhrzeigersinn drehen – Vorsicht das Wasser ist heiß. Nachdem das Wasser einige Sekunden ablaufen konnte (falls vorhanden) die Schraube nun wieder schließen. Dieser einfache Vorgang kann an sämtlichen Heizkörper wiederholt werden. Laut heimwerk.co kann jedoch auch das Überprüfen der Heizölanlage notwendig sein, wenn die Heizung nicht mehr anspringt. Hier heißt es weiterhin: „Selbst wenn die Heizung problemlos läuft, sollte man den Ölstand regelmäßig kontrollieren und darauf achten, dass der Tank nie ganz leer ist.“

Erneuerung der Fugen

Auch dann, wenn die Fugen im Baden erneuert werden möchten, kann dies in einfachen Schritten durchgeführt werden. Hierzu benötigt es lediglich ein Cuttermesser sowie ein Silikon, welches farblich zum bereits vorhandenen Silikon passt. Ebenfalls sinnvoll ist eine Kartuschenspritze.

Mit dem Cuttermesser zunächst das vorhandene, alte Silikon entfernen und anschließend die Stelle mit einem feuchten Lappen reinigen. Mit Hilfe der Silikonkartusche (Spitze schräg aufschneiden) mit konstantem Druck neues Silikon an den entsprechenden Stellen anbringen. Das Silikon darf hierbei keinen Kontakt mit der Wand haben. Im letzten Schritt eine Silikonspachtel oder einfach einen mit Spülmittelwasser befeuchteten Lappen nehmen und das überschüssige Material abstreifen. Die Fugen gllätten und trocknen lassen.

Rolladengurt spannen

Auch das Spannen eines Rolladengurtes ist eine einfache Aufgabe, die uns hin und wieder den Alltag zu vermieden versucht. Hierzu ist lediglich ein Schraubenzieher notwendig. Den  Gurt bei hochgezogenen Rolladen einfach aus der Trommel nehmen und kurz über den Fenstergriff wickeln. Anschließend mit dem Schraubenzieher die Wandschrauben herausdrehen und den Gurtaufroller herausziehen. Der Gurt wird nun komplett aufgerollt und die Sperrklinke herausgebogen.

Da der Gurt am Ende der Schraube mit dem Spanner verbunden ist, diese herausdrehen und den Gurt einen Moment hängen lassen. Die Trommel anschließend entgegen des Federwiderstandes ein wenig weiter drehen (2 bis 3 Umdrehungen). Ist der Gurt wieder gespannt, den Gurt wieder anschrauben und behutsam aufwickeln lassen. Anschließend wieder einbauen und Schrauben befestigen. Hier findet sich noch eine Auswahl der wichtigsten Werkzeuge eines Heimwerkers: https://diybook.de/news/werkzeug/10-wichtigsten-werkzeuge-heimwerker-3057

Der Austausch des Haustürschlosses

Hin und wieder muss auch mal das Türschloss ausgetauscht werden. Auch dies ist ohne Fachkenntnis möglich. Normierte Türschlösser sind in Deutschland Standard, was die Sache einfacher gestaltet. Hierbei muss lediglich eine Schraube bzw. zwei gelöst werden, den Schüssel aus dem Schloss ziehen und die Tür öffnen. Anschließend – an der Stirnseite der Verriegelungsbolzen – die beiden Schrauben herausdrehen. Den Schlossmechanismus einfach herausziehen. Nun wird das neue Element eingeführt, welches mit der Schraube festgemacht wird. Vergessen Sie nicht die Funktionstüchtigkeit zu überprüfen.

Backpulver gegen verstopften Abfluss
Backpulver hilft zumindest bei leicht verstopften Abflüssen – Foto: AndreyPopov / depositphotos.com

Verstopften Abfluss reparieren

Ein verstopfter Abfluss ist ärgerlich. Auch dies kommt nicht selten vor, jedoch lässt sich ein verstopfter Abfluss oft bereits mit einfachen Hausmitteln wieder befreien. Hierzu reicht in den meisten Fällen eine selbstgemachte Lösung aus Backpulver und etwas Essig. Einfach ein Päckchen Backpulver oder Natron zusammen mit etwas Wasser in eine Tasse fühlen. Nun die Mischung langsam in den Abfluss kippen und mit heißem Wasser aus dem Wasserkocher nachspülen.

Vorsicht es schäumt! Oftmals ist der Abfluss zu diesem Zeitpunkt bereits wieder frei, sodass weder ein chemischer Abflussreiniger, noch ein Profi hermuss. Alternativ können oftmals auch Spüli und heißes Wasser helfen, wenn kein Natron zur Hand ist. Natron und Backpulver lassen sich in jedem Supermarkt oder auch online erwerben und sind eine günstige Alternative zu den chemischen Reinigern.